Hilfe in der Krise: Sozialpädagogische Familienhilfe

 

 

 

 

 

 

 

  • wenn die Alltagsprobleme einer Familie über den Kopf wachsen
  • wenn eine Familie sich in einer akuten Krise befindet
  • wenn sich (alleinerziehende) Mütter/ Väter überfordert fühlen
  • wenn Konflikte zwischen Eltern und Kindern / Jugendlichen bestehen
  • wenn sich Kinder nicht richtig entwickeln und zuhause, im Kindergarten oder in der Schule auffallen
  • wenn bei Kindern an eine Fremdunterbringung gedacht wird
  • wenn andere, umfassende Probleme in der Familie bestehen

...bietet die Sozialpädagogische Familienhilfe eine ganzheitliche Hilfe an, das heißt, es wird mit allen Familienmitgliedern an den Problemen gearbeitet und gemeinsame Lösungsstrategien entwickelt. Dabei ist die Zusammenarbeit langfristig angelegt und findet im familiären Umfeld statt. Die Hilfe wird also individuell auf die Bedürfnisse der Familie zugeschnitten.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Sozialpädagogische Familienhilfe ist die Bereitschaft der Familie, vertrauensvoll mit der Familienhelferin/dem Familienhelfer zusammen zu arbeiten und dass der Wunsch nach einer Veränderung der Situation besteht.

Hinweise zur Beantragung und weitere Informationen erhalten Sie bei den Sozialen Diensten des Amtes für Jugend und Familie.

drucken nach oben