Schwangerschaftskonflikte

Ein positiver Schwangerschaftstest löst nicht bei allen Frauen die gleichen Empfindungen aus. Einige sind zwischen dem Wunsch, ein Kind auszutragen und dem Zweifel, der Situation gerecht zu werden, hin- und hergerissen. Die Gründe für Unsicherheiten können vielfältig sein: vielleicht gibt es keine stabile Beziehung zum Vater des Kindes, vielleicht wird der gesamte eigene familiäre Hintergrund als instabil empfunden. Finanzielle Sorgen, Erkrankungen oder Einsamkeit belasten viele Frauen und erschweren die Entscheidung. Für die meisten werdenden Mütter ist es eine große Erleichterung, wenn sie sich über ihre Bedürfnisse und Ängste mit Personen ihres Vertrauens austauschen können. Gemeinsam können Wege gefunden werden, mit der Situation umzugehen und die in der jeweiligen Lebenslage beste Lösung zu wählen. Informationen zu finanzieller Unterstützung, Erziehungsberatung, aber auch zur anonymen Geburt, Adoptionsfreigabe und Schwangerschaftsabbruch finden Sie bei den Beratungsstellen im Landkreis.

Lesen Sie hier auch:

drucken nach oben