Schule und Co

Hier finden Sie u.a. Informationen zu folgende Themen:

Die Anforderungen der Schule fordern die Schüler selbst, aber auch oftmals die Eltern, sehr heraus! Dabei können verschiedene Problematiken auftreten, die auch verschiedene Hilfen und Unterstützungen benötigen.

Schul- und Leistungsschwierigkeiten

Machen Sie sich Sorgen, weil Ihr Kind über- oder unterfordert ist? Wissen Sie nicht, ob der Schultyp der richtige ist? Fühlt sich Ihr Kind unwohl?

Im Anschluss an diesen Artikel finden Sie alle Adressen der Jugendsozialarbeit an Schulen (=JaS) und Schulsozialarbeit. Sie können sich auch an die Vertrauens- oder Beratungslehrer, sowie den/die Schulpsychologen/in  der Schule Ihres Kindes wenden.

Mobbing in der Schule

Wird Ihr Kind in der Klasse gehänselt? Hat es Angst vor dem nächsten Schultag? Weint es, wenn es in die Schule gehen muss? Dies können- müssen aber nicht-  Anzeichen von Mobbing sein. Im Amt für Jugend und Familie können Sie sich hierzu von Frau Koch beraten lassen. Scheuen Sie sich nicht die Klassen- und Schulleitung, sowie die Schulsozialarbeit, die/den Schulpsycholog/in oder den Vertrauenslehrer einzuschalten. Ihr Kind und Sie können eine einfühlsame und professionelle Unterstützung gut gebrauchen!

 Schulbezogene Erkrankungen

Manche Kinder reagieren oft körperlich auf Situationen der Schule, die sie belasten. Oft klagen sie über Kopf- oder Bauweh. Nehmen Sie dies ernst und besprechen Sie die Symptome mit Ihrem Kinderarzt!

Schwierige Entscheidungen zum Schulwechsel

Wenden Sie sich dazu an die Schulsozialarbeit/JaS-Fachkraft, den Vertrauenslehrer oder an den Beratungslehrer der Schule.

Schulschwänzen

In Deutschland besteht ab dem 6.Geburtstag des Kindes eine allgemeine Schulpflicht! Bildung bietet Ihrem Kind eine langfristige Lebens- und Berufsperspektive!

Suchen Sie sich unbedingt hier Unterstützung und Beratung, wenn Ihr Kind dauerhaft den Schulbesuch verweigert.

Lesen Sie hier mehr rund um das Thema "Schule":

Hier finden Sie die Adressen der Sozialpädagogen, die an den Schulen im Landkreis ihre Unterstützung anbieten:

 

 

 

drucken nach oben