Erziehungsgeld

Vor der Einführung des Elterngeldes wurde in Deutschland das Bundeserziehungsgeld ausbezahlt. Für alle Kinder, die ab dem 01.01.2007 geboren wurden, wird mittlerweile Elterngeld gezahlt, um Familien den Start durch eine finanzielle Unterstützung zu erleichtern.
In Bayern gibt es die Möglichkeit, nach dem Elterngeld Landeserziehungsgeld zu beantragen. Dies soll vor allem Eltern ansprechen, die nicht sofort wieder arbeiten oder ihr Kind noch einige Zeit überwiegend selbst betreuen wollen. Anspruch auf und Höhe des Landeserziehungsgeldes sind einkommensabhängig; wenn ein Anspruch besteht, beginnen die Zahlungen direkt nach dem Ende des Elterngeldes.
Das Landeserziehungsgeld darf nicht auf Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II, auch Hartz IV genannt), dem SGB XII (Sozialhilfe) oder dem § 6a Bundeskindergeldgesetz (Kinderzuschlag) angerechnet werden.

 

Beratung finden Sie hier.

 

 

drucken nach oben