Elterngeld

Mit dem Elterngeld unterstützt der Staat Väter und Mütter und ihre jungen Familien. Anspruch darauf haben Eltern, die ihr Kind in den ersten 14 Lebensmonaten vorrangig selbst betreuen wollen und deshalb nicht voll erwerbstätig sind. 

Wer bekommt Elterngeld?

Elterngeld gibt es für Arbeitnehmer, Beamte, Selbstständige und erwerbslose Elternteile, Studierende und Auszubildende. Neben den leiblichen Eltern und den Adoptiveltern können in Ausnahmefällen auch Verwandte bis dritten Grades, wie zum Beispiel Großeltern oder Geschwister, Elterngeld erhalten.

 Anspruch auf Elterngeld haben Eltern, die ...

ihre Kinder nach der Geburt selbst betreuen und erziehen,

nicht mehr als 30 Stunden in der Woche erwerbstätig sind,

mit ihren Kindern in einem Haushalt leben und

einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben.

Keinen Anspruch auf Elterngeld...

...haben Elternpaare, die, vor der Geburt ihres Kindes, im Kalenderjahr gemeinsam ein zu versteuerndes Einkommen von mehr als 500.000 Euro (bei Alleinerziehenden mehr als 250.000 Euro) hatten. (siehe Familienwegweiser.de)

Nähere Informationen finden Sie unter den folgenden Links.

drucken nach oben