Babys

Eltern haben meist viele Fragen zur Gesundheit und Entwicklung ihres Babys. Auf den folgenden Seiten finden Sie deshalb verschiedene Tipps und Hinweise, die Sie in den ersten Lebensmonaten Ihres Kindes unterstützen sollen.

 

Säuglingspflege

 

Rund ums Schlafen

Stillen

Obwohl Stillen grundsätzlich ein problemloser, natürlicher Vorgang ist, gibt es zu Beginn häufig Probleme und Unsicherheiten. Das ist normal, denn schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Natürlich stellt sich der Körper der Mutter innerhalb kürzester Zeit auf die Produktion von Muttermilch ein, auch das Kind ist mit einem Such- und Saugreflex ausgestattet. Trotzdem muss das Stillen erst einmal erlernt werden.


Stillen ist der beste Weg, Ihr Kind gesund zu ernähren. Sollte das Stillen aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein oder Sie einfach nicht stillen wollen, dann gibt es heute sehr gute sogenannte Muttermilchersatznahrungen. Sie enthalten alle wichtigen Nährstoffe, die Ihr Kind braucht, um gut zu gedeihen.
Der intensive Körperkontakt beim Stillen fördert die Beziehung zwischen Mutter und Kind. Zwischen beiden entsteht eine Nähe, durch die das Baby ein großes Maß an Zärtlichkeit, Geborgenheit und Wärme erlebt. Diese Erfahrung hat für seine seelische Entwicklung eine ungeheure Bedeutung. Denn es gewinnt dadurch eine innere Stabilität, die es sein ganzes Leben begleiten wird. Das Maß seines Vertrauens in andere und in sich selbst kann dadurch in hohem Grade mitbestimmt werden. Zudem hat das Stillen auch ganz praktische Vorteile, denn
- die Mutter ist relativ unabhängig und beweglich, da sie die Nahrung immer bei sich hat
- Muttermilch muss nicht zubereitet und gewärmt werden, sie hat immer die richtige Temperatur, das spart Zeit
- Muttermilch kostet nichts
- Muttermilch ist keimfrei
- der zusätzliche Kalorienverbrauch, der durch das Stillen entsteht, erleichtert die Gewichtsabnahme nach der Entbindung.

Weiteres Wissenswertes:

Wenden Sie sich bitte zu Fragen zum Thema "Stillen" an Ihre Hebamme!

Schreibabys

Beratung finden Sie hier.


WICHTIG!!!!
Im Krankheitsfall ist die richtige Behandlung abhängig von der richtigen Diagnose. Ist Ihr Kind krank, suchen Sich bitte stets den Kinderarzt/die Kinderärztin auf. Das Ratgeberangebot im Internet kann eine medizinische Untersuchung nie ersetzen.

 

 

drucken nach oben